Häufig gestellte Fragen

Fragen und Antworten

Wie lange dauert eine durchschnittliche Behandlung?

Sind Regulierungen altersbeschränkt?

Wann kann man mit einer Regulierung beginnen?

Wie oft muss ich während der Behandlung zu meinem Kieferorthopäden?

Wann stelle ich mein Kind erstmals zur Beratung vor?

Was bedeutet CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion)?

Welche Symptome können durch CMD ausgelöst werden?

Was kann ein Zusammenhang zwischen Zähnen und CMD sein?

Was ist eine Myoschiene?

Wie komme ich zu einer Myoschiene?

Gibt es eine Rückzahlung von der Krankenkasse für eine Myoschiene?

Kostenerstattung

Als von allen Krankenkassen akkreditierte Wahlarztordination erhalten Sie für unsere Leistungen eine Rechnung, die Sie bei Ihrem Versicherungsträger zur Erstattung einreichen können. Die Kasse leistet einen Kostenersatz in Höhe von 80-100% des vertraglich festgesetzten Tarifs.


Das erste persönliche Beratungsgespräch ist selbstverständlich kostenfrei und unverbindlich. Sollten Sie sich für eine Behandlung entscheiden, übernehmen wir gerne die Antragstellung bei Ihrer Krankenkasse, um Ihnen vor Behandlungsstart den Umfang der Kostenerstattung nennen und gegebenenfalls Teilzahlungsoptionen festlegen zu können.


Wichtiger Hinweis: Behandlungskosten

Die Kosten einer kieferorthopädischen Behandlung sind abhängig von der Komplexität des klinischen Problems und von der Art der Zahnspange. Für Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr, die Fehlstellungen aufweisen, deren apparative Behandlung seit 1.7. 2015 von ihrer Versicherung als Vertragsleistung anerkannt und bewilligt wird, übersteigen die Gesamtkosten der interzeptiven Frühbehandlung in keinem Fall den für das Jahr 2015 festgelegten Kassentarif von 854 Euro.  Für die im neuen Leistungspaket festgelegte apparative Hauptbehandlung übersteigen die Gesamtkosten in keinem Fall den für das Jahr 2015 vertraglich festgelegten Betrag von 4550 Euro


Die Kosten einer kieferorthopädischen Behandlung selbst sind abhängig von der Komplexität des klinischen Problems bzw. der Form der Zahnregulierung:

  • Für eine IOTN-Feststellung (für die Gratiszahnspange) verrechnen wir € 50,-
  • Die Kosten für eine festsitzende, apparative Hauptbehandlung betragen rund € zwischen 4500.- und 4.800,-
  • Interzeptive Behandlungen bzw. Frühbehandlungen sind mit Kosten zwischen € 900,- und € 1.100,- verbunden.

Zahnspangen sind steuerlich absetzbar

+43 1 3197525
office@atassi.at